FSG Nauheim/Königstädten

Frauen- und Mädchenfußball

Spielberichte 2017/2018

FSG Nauheim/Königstädten II gegen SV 07 Bischofsheim  6:1 (4:0) – 04.11.2017

Im letzen Heimspiel des Jahres hatte die FSG die Nachbarn aus Bischofsheim in Königstädten zu Gast. Man startete direkt druckvoll in die Partie und ging bereits nach drei Minuten durch eine schöne Einzelleistung von Jasmin Goergen in Führung. Auch in der Folgezeit war die FSG die spielbestimmende Mannschaft und erhöhte in der 26. Minute durch Franziska Diehl auf 2:0. Während der gesamten ersten Halbzeit ließ man Bischofsheim wenig ins Spiel kommen und zu keiner zwingenden Torchance. Durch einen Doppelschlag in der 41. (Marlene Banse) und 42. Minute (Jasmin) erzielte die FSG den 4:0 Halbzeitstand. Zu Beginn der zweiten Hälfte war die FSG weiterhin überlegen und erhöhte in der 48. Minute durch Marlene auf 5:0. Erst in den nächsten Minuten ließ der Druck der FSG auf das Gästetor etwas nach und Bischofsheim bekam mehr Spielanteile. Die nun weniger werdenden Torchancen ließ man liegen, hielt hinten aber weiterhin das eigene Tor sauber. In der 80. Minute erzielte Franziska durch einen sehenswerten Schuss ins lange Eck das 6:0. Alles sah nach dem ersten Spiel der FSG ohne Gegentor aus, als ein Abstoß der FSG abgefangen wurde und ein Distanzschuss von Bischofsheim in der 89. Minute den Weg ins Tor fand. 

Fazit: Ein gutes Spiel der FSG, in dem die Chancenverwertung besser war als in einigen Spielen zuvor. Eine ähnliche Leistung im letzten Spiel des Jahres am kommenden Samstag in Nieder-Ramstadt würde die Chance auf einen Punktgewinn biete

FSG Nauheim/Königstädten II gegen TSV Nieder-Ramstadt II 1:9 (0:5) – 28.10.2017

Am vergangenen Samstag hatte die FSG in Nauheim die zweite Mannschaft des TSV zu Gast und erwischte einen ganz schlechten Tag. Da deren Gruppenliga-Team spielfrei war, rechnete man mit einem verstärkten Kader. Mit einer Mannschaft, die praktisch nur aus Spielerinnen der ersten Mannschaft besteht hatte man aber nicht gerechnet. Dennoch erklärt dies nicht die schwache Leistung der FSG. Für viel zu viele Abspielfehler und mangelnden Kampfgeist kann man nicht den Gegner verantwortlich machen. So stand es bereits nach einer Viertelstunde 0:3. Danach fand die FSG etwas besser ins Spiel, kassierte bis zur Pause aber noch zwei weitere Gegentore. In die zweite Halbzeit startete man noch defensiver. Tore fielen aber weiter für die Gäste. Bis zur 80. Minute erhöhten sie auf 0:9. In der 89. Minute erzielte Selina Schilling den Ehrentreffer. Ihr Distanzschuss rutschte der Torfrau durch die Beine.

Fazit: Die schwächste Leistung der Saison führte auch zur höchsten Niederlage. Dieses Spiel muss die Mannschaft schnell abhaken und wieder so spielen, wie in den Wochen zuvor.

TSG Worfelden gegen FSG Nauheim/Königstädten II 4:2 (1:0) – 21.10.2017

Am vergangenen Samstag war die FSG zu Gast bei der TSG Worfelden und damit beim Meisterschaftsfavoriten. Aber anders als das Ergebnis erahnen lässt, hat an diesem Tag nicht die bessere Mannschaft gewonnen. Nicht in Bestbesetzung startete die FSG mutig ins Spiel und schnell wurde klar, dass man in diesem Spiel durchaus eine Chance auf Punkte hat. Von Beginn an erspielte sich die FSG Torchancen, die aber noch zu ungenau abgeschlossen wurden. In der ersten halben Stunde ließ man hinten auch wenig zu, bis in der 35. Minute aus dem Nix das Tor für Worfelden fiel. Die FSG steckte das Gegentor aber gut weg und erspielte sich weitere Chancen. Nach der bereits überlegenen ersten Halbzeit wollte sich die Mannschaft für die gute Leistung belohnen und begann noch druckvoller in der zweiten Halbzeit. In der 48. Minute erzielte Marlene Banse auch den mehr als verdienten Ausgleich. Die FSG merkte, dass in diesem Spiel auch ein Sieg möglich ist und präsentierte sich weiterhin als die bessere Mannschaft. In der 66. Minute ging der Gastgeber durch seinen zweiten gefährlichen Torschuss in diesem Spiel leider erneut wieder in Führung. Aber auch davon ließ sich die FSG nicht entmutigen. Nach einer Flanke schob Annika Rühle den Ball an der Torfrau vorbei, aber das Tor wurde fälschlicherweise nicht gegeben. Der Worfelder Trainer, der dieses Spiel pfiff, entschied auf Abseits. Die FSG warf nun alles nach vorne. Ein Konter der Gastgeber rutschte unglücklich durch und der Ball landete in der 77. Minute zum 3:1 im Tor. Die Gäste bewiesen weiterhin Moral und konnten durch Marlene in der 89. Minute noch einmal auf 3:2 verkürzen. Mit dem 4:2 in der 90. Minute war das Spiel dann aber zu Gunsten der Gastgeber entschieden.

Fazit: Die FSG wurde für die spielerisch und kämpferisch beste Leistung in dieser Saison nicht belohnt. Wäre der zurecht erzielte Ausgleich nicht verwehrt worden, wäre das Spiel möglicherweise ganz anders ausgegangen. Aber dieses Spiel hat mal wieder gezeigt, dass im Fußball nicht immer die bessere Mannschaft gewinnt, sondern die mit mehr Glück und in dieser Liga mit einem Heimschiedsrichter.

FSG Nauheim/Königstädten II gegen Kickers Hergershausen  5:3 (4:1) – 14.10.2017

Am vergangenen Samstag hatte die FSG II die Kickers Hergershausen in Königstädten zu Gast. Wie bereits vor einem Monat wollte man auch dieses Spiel für sich entscheiden, was auch gelang. Ebenso wie beim letzten Aufeinandertreffen sollten auch dieses Mal wieder viele Tore fallen. Die FSG spielte direkt von Beginn an nach vorne und ging in der 13. Minute durch Jasmin Goergen in Führung. Einen berechtigten Handelfmeter verwandelte sie sicher. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr ließ man den Gegner in der 20. Minute zum 1:1 ausgleichen. Einen guten Schuss konnte Isabell Hanak im Tor der FSG noch parieren, den Nachschuss leider nicht mehr. Die FSG steckte das Gegentor aber gut weg und ging nur vier Minuten später, nach der Hereingabe von Selina Schilling, durch Vera Klement erneut in Führung. In den nächsten Minuten dominierte man den Gast aus Hergershausen und erspielte sich zahlreiche weitere Chancen, die aber leider ungenutzt blieben. Es dauerte bis zur 40. Minute bis Annika Rühle das 3:1 für die FSG erzielte. Noch vor der Pause erhöhte Jasmin durch eine starke Einzelleistung auf 4:1.  Durch die komfortable Führung im Rücken ließ die FSG die zweite Halbzeit etwas ruhiger angehen und damit den Gegner ins Spiel kommen. Erst nach dem 4:2 in der 57. Minute wachte die FSG auf und spielte wieder zielstrebiger nach vorne. Unzählige Torchancen zur Vorentscheidung blieben ungenutzt und im eigenen Tor musste Isa ein paar Mal stark halten. Für die beruhigende 3-Tore-Führung sorgte Franziska Erb in der 82. Spielminute. Die Gäste warfen noch einmal alles nach vorne und konnten in der 88. Minute erneut verkürzen auf 5:3. Dieses Ergebnis rettete die FSG über die Zeit und sicherte sich die nächsten drei Punkte.

Fazit: Der zweite Sieg in Folge für die FSG II und wieder eine gute Mannschaftsleistung. Dennoch sind drei Gegentore zu viel, auch wenn man selbst stolze fünf erzielen konnte

FSG Nauheim/Königstädten II gegen Kickers Mörfelden II  3:1 (2:0) – 07.10.2017

Am vergangenen Samstag traf die FSG II zum Kreisderby in Königstädten auf die zweite Mannschaft der Kickers Mörfelden. Hatte man das Derby vor einem Monat noch verloren, wollte man an diesem Tag die Punkte zu Hause behalten. Die FSG startete auch gut ins Spiel und erspielte sich direkt die ersten Chancen. In der 11. Minute erzielte Marlene Banse, mit ihrem ersten Treffer im ersten Spiel für die FSG, das 1:0. Weiterhin druckvoll nach vorne und hinten sicher stehend ging es weiter. Einige weitere Chancen brachten keinen weiteren Treffer, bis Annika Rühle in der 23. Minute einen Eckball per Kopf zum 2:0 vollendete. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Bis zu diesem Zeitpunkt konnte die FSG den Gegner soweit vom eigenen Tor fernhalten, dass keine wirklich gefährliche Torchance für die Gäste zu verbuchen war. Durch die Führung im Rücken startete die FSG etwas nachlässig in die zweite Halbzeit und ließ Mörfelden ins Spiel kommen. Bereits kurz nach Wiederanpfiff ermöglichte man den Gästen durch einen Handelfmeter wieder ranzukommen. Der Schuss wurde aber glänzend pariert. In den nächsten Minuten wurden die Gäste immer stärker und erzielten in der 59. Minute den Anschlusstreffer. Bemüht den alten Abstand wieder herzustellen, wurde die FSG wieder aktiver und torgefährlicher. In der 65. Minute hielt die Gästetorfrau den Schuss von Isabell Hanak noch, den Nachschuss von Annika zur Freude der FSG nicht mehr. Auf beiden Seiten ließen die Kräfte zwar langsam nach, aber es wurden noch einige Torschüsse auf beiden Seiten abgegeben, von denen aber keiner den Weg ins Tor fand. So endete ein gutes und von beiden Seiten sehr fair geführtes Derby zu Gunsten der FSG mit 3:1.

Fazit: Ein verdienter Sieg der FSG II und der erste Heimsieg der Saison. Darüber hinaus war es der erste Sieg gegen Mörfelden im achten Aufeinandertreffen

FSG Nauheim/Königstädten II gegen TSG Worfelden 0:1 (0:0) – 18.09.2017

Am Montagabend kam mit der TSG Worfelden der Meister der letzten Saison zum Flutlichtspiel nach Nauheim. Die zahlreichen Zuschauer bekamen von beiden Mannschaften ein gutes und ausgeglichenes Spiel zu sehen. In der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen eher in der Hälfte der TSG ab. Die herausgespielten Chancen für die FSG wurden aber durch zu ungenaue Abschlüsse oder Paraden der Torfrau nicht genutzt. Eine einzige sehr gute Gelegenheit für den Gast wurde von Isabell Hanak im Tor der FSG glänzend pariert. So ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte wurde Worfelden spielbestimmender und Torchancen der FSG seltener. Dennoch war auch Worfelden nicht zwingend genug vor dem Tor und sich bietende Chancen blieben ungenutzt. Als alles schon nach einem torlosen Unentschieden aussah, nutzt Worfelden seine Chance durch einen langen Ball, der an der herausgeeilten Torfrau vorbei geschoben wurde zum Tor (81. Minute). Die FSG warf noch einmal alles nach vorne und drängte auf den Ausgleich. Bei einem schönen Schuss von Jasmin Goergen rettete der Pfosten für Worfelden und so endete das Spiel mit 0:1.

Fazit: Ein gutes Spiel der FSG II gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Worfelden. Mit etwas Glück wäre ein verdienter Punkt drin gewesen. Auf die gute Leistung muss die Mannschaft für die nächsten Spiele aufbauen. Man hat gesehen, dass die FSG II auch mit starken Gegnern mithalten kann.

Kickers Hergershausen gegen FSG Nauheim/Königstädten II 3:6 (2:2) – 09.09.2017

Am 09.09. trat die FSG II zum Auswärtsspiel in Hergershausen an. Nach zwei Niederlagen in der letzten Saison hatte man sich als Ziel gesetzt, in dieser Saison Punkte zu holen. Der Plan ging auch schnell auf, nachdem Hannah Trommer in der 3. und 18. Minute nach jeweiliger Vorarbeit von Jenni Pulnik die FSG schnell in Führung brachte. Einige weitere Chancen wurden vergeben und hinten ließ man selbst nicht viel zu. Durch zwei Unachtsamkeiten ließ man den Gegner aber leider wieder ins Spiel kommen und noch vor der Halbzeit (22. und 44. Minute) zum 2:2 ausgleichen. Taktische Umstellungen in der Halbzeit brachten dann auch gleich Erfolg. Zwei schnelle Treffer in der 46. und 48. Minute durch Hannah stellten den alten Abstand wieder her. Weiterhin stand man hinten sicher und erspielte sich vorne einige Torchancen. In der 61. Minute erhöhte Annika Rühle mit ihrem ersten Saisontreffer auf 5:2 aus Sicht der FSG. Nur eine Minute später erzielte Jasmin Goergen den sechster Treffer des Tages für die FSG durch einen Ball, der nach Stochern doch noch in Zeitlupe den Weg ins Tor fand. Mit dem komfortablem Vorsprung im Rücken ließ es die FSG dann etwas ruhiger angehen, wodurch sich Hergershausen  mehr aus der eigenen Hälfte befreien konnte. In der 87. Minute erzielten sie dann noch einen Treffer zum 3:6 Endstand.

Fazit: Eine tolle Leistung der FSG II beschert den ersten Saisonsieg und mit nun 4 Punkten aus 4 Spielen bereits die gleiche Punktzahl wie in der gesamten letzten Saison. Darauf lässt sich aufbauen und gibt Hoffnung auf möglichst viele weitere Zähler in dieser Saison.

SC Kickers Mörfelden II gegen FSG Nauheim/Königstädten II 4:2 (2:1) – 02.09.2017

Im dritten Spiel der Saison trat man zum Kreisduell bei der zweiten Mannschaft der Kickers an. In der ersten halben Stunde sahen die zahlreichen Zuschauer ein sehr ausgeglichenes Spiel mit wenigen gefährlichen Chancen auf beiden Seiten. Eine Ecke für Mörfelden, die nicht richtig geklärt wurde, brachte in der 31. Minute die Führung für den Gastgeber. Etwas geschockt von der plötzlichen und unnötigen Führung agierte die FSG in den nächsten Minuten zu kopflos und musste nur fünf Minuten später den Treffer zum 0:2 hinnehmen. Davon erholte sich die Mannschaft aber besser und drängte noch auf den Anschlusstreffer  vor der Halbzeitpause. In der 42. Minute verkürzte Franziska Erb auf 1:2. Das Vorhaben, das Spiel noch zugunsten der FSG zu drehen wurde durch weitere Gegentreffer  in der 55. und 69. Minute vereitelt. Dennoch gab die FSG II nicht auf und drängte weiter auf ein Tor. Die Bemühungen wurden in der 75. Minute, durch ihr erstes Tor für die FSG, von Selina Schilling nach Vorarbeit von Annika Rühle belohnt. Leider gelang es nicht noch ein weiteres Tor zu erzielen und so endete das Kreisderby mit 4:2 für Mörfelden.

Fazit: Eine ärgerliche Niederlage für die FSG II, die nicht nötig gewesen wäre. Einzelne schwächere Phasen, in denen zu unkonzentriert agiert wurde und  fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, verhinderten einen Punktgewinn gegen Mörfelden. 

 SV Bischofsheim gegen FSG Nauheim/Königstädten II 1:1 (1:0) – 26.08.2017

Im ersten Auswärtsspiel der Saison reiste man bei heißem Sommerwetter und leider ohne Auswechselspieler zum SV Bischofsheim. Bedauerlicherweise zeigte sich Bischofsheim als kein allzu guter Gastgeber. Man bekam kein Wasser gestellt, eine Trinkpause während dem Spiel wurde auch nicht gemacht und Beleidigungen und teilweise hartes Einsteigen waren leider an der Tagesordnung. Grade aufgrund dieser Umstände war die Motivation noch größer dieser Mannschaft spielerisch Paroli zu bieten. Nach anfänglichen Problemen mit dem unebenen Rasenplatz kam die FSG immer besser ins Spiel und zeigte erste, noch zu ungenaue Torabschlüsse. Praktisch aus dem Nix fiel in der 23. Minute das 1:0 für den Gastgeber. Bis zur Halbzeit ließen die Kräfte der FSG etwas nach und Bischofsheim konnte bedingt durch die Wechselmöglichkeiten den Druck aufs Tor erhöhen. In der Halbzeit wurde nochmal Kraft getankt und die FSG startete stark in die zweite Hälfte. Wer dachte, dass der FSG die Kräfte ausgehen, wurde eines besseren belehrt. Man war die spielbestimmende Mannschaft über die gesamte Halbzeit und drückte den Gastgeber immer weiter in die eigene Hälfte. Die Bemühungen wurden in der 67. Minute belohnt. Cora Schäfer-Goergen traf durch einen sehenswerten Distanzschuss zum mehr als verdienten Ausgleich. Die FSG spielte weiter auf den Siegtreffer, der leider aber nicht mehr viel und so endete das Spiel mit einem für Bischofsheim glücklichen Unentschieden. 

Fazit: Einen hochverdienten Punkt für die FSG mit einer ganz starken Leistung. Mit etwas mehr Glück und vielleicht noch einer Spielerin mehr wäre durchaus auch der erste Saisonsieg möglich gewesen. Schafft es die FSG II eine solche Leistung in den nächsten Spielen zu zeigen, werden noch einige Punkte mehr zu holen sein.

FSG Nauheim/Königstädten II gegen TSV Nieder-Ramstadt II 3:5 (2:4) – 19.08.2017

Im ersten Spiel der Saison 17/18 traf die Zweite in Nauheim auf die zweite Mannschaft des TSV Nieder-Ramstadt. Obwohl man den Gegner schwer einschätzen konnte, wollte man einen guten Start in die Saison hinlegen und möglichst im ersten Spiel schon Punkte holen. Leider geling dies gegen einen Gast, der nur mit Spielerinnen aus ihrer ersten Mannschaft angereist war nicht. Bereits nach sechs Minuten geriet man in Rückstand und musste nur zwei Minuten später einen weiteren Treffer hinnehmen. Umso erfreulicher war es, dass die Mannschaft nicht den Kopf hängen ließ und zeigte was sie kann. Mit zwei Toren schnell hintereinander (19. und 22. Min.) durch Franziska Diehl konnte man ausgleichen. Aber nur zehn Minuten später geriet man wieder in Rückstand und musste direkt vor der Halbzeit noch das 2:4 hinnehmen. Mit dem Wissen, dass das Spiel noch nicht verloren ist, startete man in die zweite Halbzeit. Leider fiel aber noch ein Tor für die Gäste in der 48. Minute. Trotz des Rückstands spielte die FSG weiter nach vorne und erzielte in der 70. Minute durch Jana Ewert das 3:5. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zum Abpfiff.

Fazit:  Einen Saisonstart nicht ganz nach Maß, aber teilweise gute Ansätze geben Hoffnung darauf, dass die FSG II in dieser Saison eine bessere Platzierung als in der letzten Saison abliefern kann.